Potsdamer Veranstaltungsreihe

Statement zur Veranstaltungsreihe zur Hohenzollern-Debatte



Über die Einladung von Frau Ministerin Schüle zu den Veranstaltungen die mit dem Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg verbunden sind, hat sich Georg Friedrich Prinz von Preußen gefreut und seine aktive Teilnahme an der Veranstaltungsreihe, beispielsweise in Form eines Grußwortes, angeboten. Dazu Georg Friedrich Prinz von Preußen: „Ich begrüße es, dass es für einen gemeinsamen Austausch keine Hürden gibt.“ Die anberaumte Debatte über das „Hohenzollernerbe“ umfasst ein breites Spektrum an Themen, die auch über die Angelegenheiten der Familie, die der Chef des Hauses Hohenzollern vertritt, hinausreichen. Deshalb schätzt Georg Friedrich Prinz von Preußen die Debatte der Experten und hat angeboten, auch bei der Besetzung fachkundiger Diskutanten zu vermitteln.

Bestehen bleibt die Einladung an Frau Ministerin Schüle, das Archiv auf der Burg Hohenzollern zu besichtigen, welche in Folge der Debatte im Brandenburger Landtag im Mai ausgesprochen wurde, in der sich auch die Ministerin für Wissenschaft, Forschung und Kultur geäußert hatte.