Preussen.de  
 
   
Today Family History
 
 

Porzellan-Stock Friedrichs des Großen restauriert

 
  Im Anschluss an die Eröffnung der Ausstellung „Déjeuner Royal – Frühstücksservice aus vier Jahrhunderten“ konnten die anwesenden Mitglieder des Freundeskreises der Burg Hohenzollern am 5. April 2009 noch dem Abschluss einer kleinen, aber wirkungsvollen Restaurierungsmaßnahme beiwohnen.
Dirk Hörrmann, 1. Vorsitzender des Freundeskreises, und Ulrich Feldhahn, Kunstberater und Schriftführer, vor der komplettierten Statuette Friedrichs des Großen (Foto: Janzik)
Dirk Hörrmann, 1. Vorsitzender des Freundeskreises, und Ulrich Feldhahn, Kunstberater und Schriftführer, vor der komplettierten Statuette Friedrichs des Großen" (Foto: Janzik)
Nachdem der Krückstock einer von Johann Gottfried Schadow (1764-1850) entworfenen Statuette Friedrichs des Großen aus KPM-Porzellan seit Jahrzehnten fehlte und damit das optische Gleichgewicht der Figur empfindlich gestört wurde, tauchte dieser im vergangenen Herbst überraschenderweise in mehrfach zerbrochenem Zustand wieder auf. Daraufhin wurde er von der Porzellanwerkstatt „Die Scherbe“ in Ostfildern-Kemnat ergänzt und neu gebrannt, so dass die im ehemaligen Ankleidezimmer des Königs ausgestellte Skulptur sich nun wieder komplett darstellt. 

Bei dieser Gelegenheit dankte SKH Georg Friedrich Prinz von Preußen den zahlreich erschienenen Mitgliedern des Freundeskreises für die Übernahme dieser Maßnahme und bestärkte die Zusammenarbeit der Burgherren mit den Freunden und Förderern der Burg, deren Pflege und Erhaltung auch weiterhin ein gemeinsames Ziel darstellen wird.  
 
 
 
© 2009 Haus Hohenzollern
 
Deutsch
Press
Newsletter
Contact
Imprint
Search
Shop