Preussen.de  
 
   
Today Family History
 
 

Hochzeit des Prinzen von Preussen mit Prinzessin Sophie von Isenburg

 
 
Am 27. August fand die kirchliche Trauung von Prinz Georg Friedrich von Preußen und Prinzessin Sophie von Isenburg in der Friedenskirche zu Potsdam stattfinden. Der 35-jährige Chef des Hauses Hohenzollern und Ururenkel Kaiser Wilhelms II. heiratete die ihm seit Kindheitstagen bekannte 33-jährige Prinzessin aus dem hessischen Fürstenhaus Isenburg. Es handelte sich hierbei um die erste Hohenzollernhochzeit in der einstigen Residenzstadt der preußischen Könige und deutschen Kaiser seit dem II. Weltkrieg. Zuletzt hatten sich dort die Großeltern des Bräutigams Prinz Louis Ferdinand von Preußen (1907-1994) und Großfürstin Kira von Russland 1938 (1909-1967) im Jahre 1938 das Ja-Wort gegeben. Die jetzigen Hochzeitsfeierlichkeiten stellten zugleich eines der größten Familientreffen des Hauses Hohenzollern dar, das in diesem Jahr auf eine 950-jährige Geschichte zurückblickt.

Nach der bereits am 25. August im engsten Familienkreis in Potsdam abgehaltenen standesamtlichen Heirat kamen zur kirchlichen Trauung über 650 Gäste, darunter zahlreiche Vertreter des deutschen und internationalen Hochadels sowie Persönlichkeiten aus Politik, Kultur und Gesellschaft. Das Brautkleid wurde vom Potsdamer Modedesigner Wolfgang Joop („Wunderkind“)entworfen, dazu trug die Braut einen historischen Schleier sowie ein Diadem aus isenburgischem Besitz. 
Foto: Paul Schirnhofer
Ihre Königlichen Hoheiten der Prinz und die Prinzessin von Preussen bei der Trauung in der Friedenskirche zu Potsdam; Foto: Paul Schirnhofer
Nach der ökumenischen Trauungszeremonie, die von Alt-Abt Gregor Graf Henckel von Donnersmarck vom Stift Heiligenkreuz bei Wien und Pfarrer Michael Wohlrab von der Kaiserin Auguste Victoria-Stiftung in Jerusalem abgehalten wurde, fuhr das Brautpaar in einer sechsspännigen Kutsche zu den neben Schloss Sanssouci gelegenen Neuen Kammern, wo zu einem Empfang geladen wurden. Abends fand in der Orangerie im Park Sanssouci ein Diner für 380 Hochzeitsgäste statt. Zu diesem Anlass trug Prinzessin Sophie das preußische Mäanderdiadem, das Kronprinz Wilhelm seiner Gemahlin Cecilie Herzogin zu Mecklenburg-Schwerin 1905 zur Hochzeit geschenkt hatte.
 
 
 
© 2011 Haus Hohenzollern
 
Deutsch
Press
Newsletter
Contact
Imprint
Search
Shop