Preussen.de  
 
   
Today Family History
 
 

Eröffnung der Ausstellung 'Macht und Freundschaft - Berlin St. Petersburg 1800 - 1860'

 
 
Am 12. März 2008 wurde im Berliner Martin-Gropius Bau die Ausstellung "Macht und Freundschaft - Berlin St. Petersburg 1800 - 1860" eröffnet. Nach den einführenden Worten des Generaldirektors der "Stiftung Preussische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg", Prof. Dr. Hartmut Dorgerloh, wiesen Festredner wie Gernot Erler, Staatsminister im Auswärtigen Amt, der Regierende Bürgermeister von Berlin, Klaus Wowereit, und Hortensia Völckers, die künstlerische Direktor der Kulturstiftung des Bundes, auf die Bedeutung des mit viel Mühe und Aufwand realisierten Projektes hin. Zu den Ehrengästen zählte SKH Prinz Georg Friedrich von Preussen, dem als Leihgeber von acht bedeutenden Kunstobjekten, darunter sechs Gemälden mit verschiedenen Ansichten von Berlin, besonders gedankt wurde.


Insgesamt werden rund 460 Exponate gezeigt, wovon annähernd die Hälfte aus St. Petersburger Museen stammen, allein 52 Objekte aus der Eremitage. Im Lichthof des Martin-Gropius-Baus bilden die beiden "Rossbändiger" des Bildhauers Pjotr Clodt von Jürgensburg, die von 1843 bis 1945 an der Nordwestecke des Berliner Stadtschlosses aufgestellt waren, den optischen Mittelpunkt der Ausstellung. Hierbei handelt es sich um Abgüsse der St. Petersburger Originale, die Zar Nikolaus I. im Jahr 1843 seinem Schwager König Friedrich Wilhelm IV. schenkte.
 
 
 
© 2008 Haus Hohenzollern
 
Deutsch
Press
Newsletter
Contact
Imprint
Search
Shop