Preussen.de  
 
   
Today Family History
 
 

Tag des offenen Denkmals auf der Burg Hohenzollern

 
 
Malaktion im Burggarten; Foto: Ulrich Feldhahn
Am 10. September nahm die Burg Hohenzollern erstmals an dem von der Deutschen Stiftung Denkmalschutz initiierten „Tag des offenen Denkmals“ teil, der in diesem Jahr unter dem Motto „Rasen, Rosen und Rabatten – historische Gärten und Parks“ stand. Zu diesem Anlass war die gesamte Burganlage einschließlich des normalerweise nicht zugänglichen Familienfriedhofs auf der St. Michaelsbastei bei freiem Eintritt geöffnet, was in Verbindung mit herrlichstem Spätsommerwetter über 1600 Besucher anlockte. Auch die mehrfach angebotenen Führungen zur gärtnerischen Gestaltung der Burg stießen auf reges Interesse, war es doch kein Geringerer als der Direktor der königlichen Gärten in Potsdam Peter Joseph Lenné (1789-1866) gewesen, der dazu 1855 die ersten Entwürfe anfertigte. Wenngleich diese nur in vereinfachter Form verwirklicht wurden und heute nur noch in Ansätzen erkennbar sind, blieb die seinerzeit eingeleitete Aufforstung des bis dahin weitgehend kahlen Burgbergs landschaftsprägend. Für Kinder wurde im Burggarten eine Malaktion durchgeführt, bei der ein eigens entworfenes Burgmotiv ausgemalt oder der Fantasie freien Lauf gelassen werden konnte und wofür jeder Teilnehmer ein kleines Geschenk aus dem Burg-Shop erhielt.

 
 
 
© 2006 Haus Hohenzollern
 
Deutsch
Press
Newsletter
Contact
Imprint
Search
Shop