Preussen.de  
 
   
Today Family History
 
 

Gedenkfeier für Prinz Louis Ferdinand von Preussen in Saalfeld

 
 
v. l.: Prinz Georg Friedrich, Botschafter Claude Martin und Bürgermeister Matthias Graul beim Pflanzen der Pappel am Denkmal; Foto: Michaela Blankart
Am Sonntag, dem 8. Oktober 2006, stand Saalfeld/Saale ganz im Zeichen des Gedenkens an Prinz Louis Ferdinand von Preussen, der vor 200 Jahren in der Schlacht von Wöhlsdorf, heute ein Ortsteil von Saalfeld, im Kampf mit den napoleonischen Truppen gefallen war.

Prinz Louis Ferdinand gehört zu den herausragenden Persönlichkeiten der preussischen Geschichte, der ein bedeutendes musikalisches Werk hinterliess (zur Biographie des Prinzens nähere Informationen unter der Rubrik "Geschichte").

Nach einem Gedenkgottesdienst in der Johanniskirche, wo der Prinz vor seiner Überführung in die Hohenzollerngruft im Dom zu Berlin fünf Jahre beigesetzt war, enthüllte Prinz Georg Friedrich von Preussen eine Tafel an dem Haus auf dem Saalfelder Marktplatz, wo Prinz Louis Ferdinand kurz vor der Schlacht eingekehrt war. Es folgte eine Besichtigung der Dauerausstellung im Saalfelder Stadtmuseum, worauf Prinz Georg Friedrich gebeten wurde, sich in das Gästebuch der Stadt einzutragen.

Am Nachmittag fand man sich an den beiden Denkmalen in Wöhlsdorf ein, wo Prinz Louis Ferdinand am 10. Oktober 1806 tot aufgefunden worden war. Als besonderer Ehrengast konnte der französische Botschafter S. E. Claude Martin begrüsst werden, der zusammen mit Prinz Georg Friedrich und dem Saalfelder Bürgermeister Matthias Graul eine Pappel am alten Denkmal pflanzte. 


v.l.: Bürgermeister Matthias Graul, Prinz Georg Friedrich und Botschafter Claude Martin bei der Kranzniederlegung am Schinkel-Denkmal; Foto: Michaela Blankart
Am zweiten Denkmal, das Schinkel im Auftrag von Prinz Louis Ferdinands Schwester Luise Radziwill entwarf, legten der französische Botschafter, Prinz Georg Friedrich und der Saalfelder Bürgermeister Matthias Graul Kränze nieder.

Doch auch den weiteren 4000 Gefallenen der Schlacht bei Saalfeld wurde gedacht. An den sog. "Sieben Linden" enthüllten die Ehrengäste einen Gedenkstein.

Den Abschluss des Tages bildete ein Konzert in der Kapelle des Saalfelder Schlosses mit Werken von Prinz Louis Ferdinand, aufgeführt von der Merseburger Hofmusik auf historischen Instrumenten unter der Leitung von Michael Schönheit.
 
 
 
© 2006 Haus Hohenzollern
 
Deutsch
Press
Newsletter
Contact
Imprint
Search
Shop