Preussen.de  
 
   
Heute Familie Geschichte
 
 

Die Erlöserkirche in Jerusalem

 
 
„Diese Kirche soll davon Zeugnis geben, dass Glaube und Liebe unzertrennlich sind und in Christo Jesu nichts gilt als nur der Glaube, der durch die Liebe tätig ist.“

(Wilhelm II. bei der Einweihung der Erlöserkirche am 31.10.1898)

Die Erlöserkirche wurde auf dem Gelände des Johanniterordens errichtet, welches der damalige Kronprinz Friedrich Wilhelm am 7. November 1869 für Preussen in Besitz genommen hatte. 1889 errichtete Wilhelm II. dann die Evangelische Jerusalem-Stiftung, deren Hauptzweck es war, dem Vermächtnis Wilhelms I. zu entsprechen und der evangelischen Gemeinde ein Gotteshaus zu schaffen. So drückt sich bereits in der Vorgeschichte der Kirche die tiefe Verbundenheit der drei Hohenzollernkaiser mit dem Heiligen Land und der Stadt Jerusalem aus.

1892 schritt man zur Durchführung des Bauvorhabens, nachdem die notwendigen Mittel in den Kirchen Deutschlands gesammelt worden waren. Im Sommer 1893 reiste der Architekt Paul Groth, ein Schüler Friedrich Adlers, nach Jerusalem, um mit den Bauarbeiten zu beginnen. Beide hatten unmittelbar zuvor an der Schlosskirche zu Wittenberg gearbeitet. Am 31. Oktober 1893 erfolgte die Grundsteinlegung auf einer alten Stadtmauer Jerusalems.

In Jerusalem entstand nun eine Kirche, deren neoromanische Formen den Stil des Ursprungbaus der Johanniter aufnehmen sollten. Das Christusmedaillon in der Apsis erinnert an die Lateran-Basilika in Rom, die auf Konstantin den Großen zurückgeht.  Seinem Beispiel folgend, wollte sich der Deutsche Kaiser vor der Welt als Beschützer der Kirche zeigen.

In Anwesenheit des deutschen Kaiserpaares wurde die Erlöserkirche am 31. Oktober 1898 eingeweiht. In seiner Ansprache wird Wilhelm II. zitiert:

„Was meine in Gott ruhenden Vorfahren seit mehr als einem halben Jahrhundert ersehnt und als Förderer und Beschützer der hier im evangelischen Sinne gegründeten Liebeswerke erstrebt haben, das hat durch die Erbauung und Einweihung der Erlöserkirche Erfüllung gefunden.“

Thomas Roloff
 
 
 
© 2010 Haus Hohenzollern
 
English
Presse
Newsletter
Kontakt
Impressum
Suche
Shop
Entwurf von Kaiser WIlhelm II. für den Turm der evangelischen Kirche in Jerusalem