Preussen.de  
 
   
Heute Familie Geschichte
 
 

Gründung des Kuratoriums für die Landesgartenschau in Oranienburg 2009

 
  Unter dem Motto "Traumlandschaften einer Kurfürstin" wird Oranienburg Standort für die brandenburgische Landesgartenschau im Jahr 2009. So soll auch Luise Henriette von Nassau-Oranien, die Gemahlin des Großen Kurfürsten, im Mittelpunkt der Präsentation stehen.

In seiner Grußadresse an das neu gegründete Kuratorium erinnerte der brandenburgische Ministerpräsident Matthias Platzeck an die Oranierprinzessin, Mutter des ersten Königs in Preussen Friedrich I., die sich den unveränderlichen Werten von Weltoffenheit, Toleranz und Religionsfreiheit verbunden fühlte. Doch stehe die Geschichte Oranienburgs auch dafür, welch unendliches Leid und welche Verbrechen geschehen können, wenn sie mit Füßen getreten werden.

Auch dieser dunklen Seite der Geschichte soll bei der Planung der Landesgartenschau Rechnung getragen werden. So wird über eine Ausstellung mit dem Thema "Blumen des Bösen" zur Gartenarbeit im Zusammenhang mit dem Konzentrationslager Sachsenhausen nachgedacht.
Das Kuratorium für die Landesgartenschau 2009 vor Schloß Oranienburg; Foto: LAGA GmbH
Unter dem Vorsitz von Ministerpräsident a. D. Dr. Manfred Stolpe fand die konstituierende Sitzung am 11. Juli 2007 statt, dem 350. Geburtstag Königs Friedrichs I. in Preussen. Zu den Mitgliedern gehören der niederländische Botschafter Drs. P. P. van Wulfften Palthe, Christina Rau, Prof. Dr. Ulla Luther, Dieter Hütte, Dr. Volker Hassemer, Christoph Singelnstein, Barbara Strake, Prof. Dr. Hartmut Dorgerloh und SKH Georg Friedrich Prinz von Preussen. Das Kuratorium wird sich in regelmäßigen Abständen treffen und arbeitet eng mit dem Geschäftsführer der LAGA GmbH Frank Oltersdorf, dem Projektleiter Michael Steinland, dem Bürgermeister der Stadt Oranienburg, Herrn Hans-Joachim Laesicke sowie dem Landrat des Landkreises Oberhavel, Herrn Karl Heinz Schröter zusammen.
 
 
 
© 2007 Haus Hohenzollern
 
English
Presse
Newsletter
Kontakt
Impressum
Suche
Shop