Preussen.de  
 
   
Heute Familie Geschichte
 
 

Friedrich-Ausstellung im DHM eröffnet

 
  Mit der Eröffnung der Ausstellung „Friedrich der Große. Verehrt, verklärt, verdammt“ im Berliner Deutschen Historischen Museum am 20. März 2012 wurde eine weitere Etappe in der diesjährigen Erinnerung an den 300. Geburtstag des Preußenkönigs erreicht.  Die mit über 450 Exponaten bestückte Schau widmet sich der wechselvollen Rezeptionsgeschichte des Monarchen nach seinem Ableben im Jahre 1786 bis in die heutige Zeit. Auf 1000 Quadratmetern erstreckt sich ein eindrucksvolles Panorama an unterschiedlichen Darstellungsweisen und Interpretationen, die von kritikloser Verherrlichung bis zu rigoroser Ablehnung reichen. Daneben wird auch die Verarbeitung der Person Friedrichs in Film, Theater, Karikatur und Werbung thematisiert und als ein bis in die Gegenwart reichendes Phänomen geschildert.
v. l.: Dr. Thomas Weißbrich, Prinzessin Sophie von Preussen, Prinz Georg Friedrich von Preussen
Zu diesem Anlass wurden Prinz Georg Friedrich und Prinzessin Sophie von Preußen von DHM-Präsident Prof. Alexander Koch und dem Co-Kurator der Ausstellung Dr. Thomas Weißbrich vorab durch die Ausstellung geführt. Bei der anschließenden Eröffnung im Schlüterhof sprach der Prinz neben Prof. Koch und dem Staatsminister für Kultur und Medien Bernd Neumann ein Grußwort, in dem er sich u.a. auf das 1851 eingeweihte Reiterstandbild Friedrichs des Großen von C. D. Rauch bezog, dessen Modell als Leihgabe des Hauses Hohenzollern gleichfalls in der noch bis 29. Juli geöffneten Ausstellung zu sehen ist.
 
 
 
© 2012 Haus Hohenzollern
 
English
Presse
Newsletter
Kontakt
Impressum
Suche
Shop