Preussen.de  
 
   
Heute Familie Geschichte
 
 

Die KPM kreiert Frühstücks-Service für Prinz von Preussen

 
 
Foto: KPM
Ein außergewöhnliches Service wurde in der Königlichen Porzellan-Manufaktur Berlin (KPM) seinem Besitzer übergeben: Georg Friedrich Prinz von Preussen, Chef des Hauses Hohenzollern.

Basierend auf der zeitlosen, klaren Form des Services "Urania" hat die KPM ein zeitgemäßes preussisches "Déjeuner" entwickelt. Es enthält stilistische Zitate aus dem Lieblingsservice Friedrichs des Großen "Bleu Mourant". Der markante matte und zugleich zarte Blauton sowie das Gold des Services wurden für das Déjeuner ausgewählt. Feine "Bleu Mourant"-Linien schmücken die Ränder des Services. Je nach Serviceteil wurden zudem eine moderne Version des Preussen-Adlers und die Initialen "GF" in 24 Karat Gold von Hand kunstvoll aufgemalt. Passend zu den Frühstücksgewohnheiten des Prinzen ergänzt eine spezielle Form der Müslischale das elegante, formschöne Service.


Dr. Winfried Vogler (links) und der Prinz von Preussen; Foto: KMP
Das "Déjeuner"-Service wurde in der Berliner Manufaktur von der KPM, vertreten durch den Geschäftsführer Dr. Winfried Vogler, ofiziell an den Prinzen von Preussen überreicht. Im Rahmen der Ausstellung "Déjeuner Royal - Frühstücks-Service aus vier Jahrhunderten" wird das KPM-Service vom 5. April bis 28. Juni 2009 auf der Burg Hohenzollern zu sehen sein.
 
 
 
© 2009 Haus Hohenzollern
 
English
Presse
Newsletter
Kontakt
Impressum
Suche
Shop