Preussen.de  
 
   
Heute Familie Geschichte
 
 

Peuplierung

 
  Unter „Peuplierung“ versteht man bevölkerungspolitische Maßnahmen zur Besiedlung leerer oder bevölkerungsarmer Gebiete. Dies sollte zum wirtschaftlichen Gedeihen des Landes beitragen und den allgemeinen Wohlstand erhöhen. Man warb um den Zuzug von Fachkräften aus dem Ausland, die sich meist aus Glaubensflüchtlingen rekrutierten. Und diese kamen in grosser Zahl. Unter dem Grossen Kurfürsten stammten viele Einwanderer aus den Niederlanden und der Schweiz, später fanden vor allem auch die Hugenotten aus Frankreich Zuflucht in Brandenburg und Preussen. Friedrich II. wird wie folgt zitiert: „Alle Religionen sindt gleich und guth, und mehr die leute, so sie profesieren, ehrliche leute seindt, und wenn Türken und Heihden kämen und wollten das Land pöplieren, so wollen sie Mosqueen und Kirchen bauen“.

Michaela Blankart


Zurück zum Lexikon
 
 
 
© 2003 Haus Hohenzollern
 
English
Presse
Newsletter
Kontakt
Impressum
Suche
Shop