Preussen.de  
 
   
Heute Familie Geschichte
 
 

Waldemar Prinz von Preussen

 
 
* 10.2.1868 im Kronprinzenpalais zu Berlin
† 27.5.1879 im Neuen Palais zu Potsdam
Begräbnisstätte: Mausoleum an der Friedenskirche zu Potsdam.

Prinz Waldemar war der erklärte Liebling seiner Eltern, Kronprinz Friedrich Wilhelm (Kaiser Friedrich III.) und seiner Gemahlin Victoria. Im Gegensatz zu seinen Geschwistern hatte er eine schnelle Auffassungsgabe und war ein guter Schüler. Victoria glaubte Ähnlichkeiten zu ihrem Vater Prinz Albert von Sachsen-Coburg-Gotha zu entdecken. Waldemar war aber auch der Spaßvogel der Familie und liebte es, seinen Geschwistern Streiche zu spielen.

Am 24. März 1879 erkrankte er an Diphterie und starb nur drei Tage später. Seine Eltern sollten seinen Tod nie verwinden.

Er wurde zunächst an der Seite seines 1866 verstorbenen Bruders in der Sigismund-Kapelle der Friedenskirche zu Potsdam beigesetzt. Nach dem Tod Friedrichs III. wurde er in dessen Mausoleum überführt. Über seinem Sarkophag ist eine Büste aufgestellt, die seine Mutter im Jahr vor seinem Tod von ihm fertigte.

Michaela Blankart
 

Wilhelm
Charlotte
Heinrich
Sigismund
Victoria
Waldemar
Sophie
Margarete
 
 
 
 
© 2003 Haus Hohenzollern
 
English
Presse
Newsletter
Kontakt
Impressum
Suche
Shop
Kronprinzessin Victoria, Porträt des Prinzen Waldemar, um 1878, im Besitz SKH Georg Friedrich Prinz von Preussen, Burg Hohenzollern