Preussen.de  
 
   
Heute Familie Geschichte
 
 

Elisabeth von Braunschweig-Wolfenbüttel

 
 
* 09.11.1746 Wolfenbüttel
† 18.02.1840 Stettin
Begräbnisstätte: Dom zu Stettin

Vermählt am 14.7.1765 mit Prinz Friedrich Wilhelm (II.) von Preussen; geschieden 1769

1 Tochter

Prinzessin Elisabeth Christine Ulrike war das zehnte Kind Herzog Karls I. und seiner Gemahlin Philippine Charlotte von Preussen. Auf Anordnung Friedrichs II. wurde sie am 14. Juli 1765 in der Charlottenburger Schlosskapelle mit dem preussischen Thronfolger Friedrich Wilhelm (II.) vermählt. Die nahe Verwandte - ihr Vater war ein Onkel des Bräutigams mütterlicherseits, ihre Mutter eine Tante väterlicherseits - , galt als lebenslustige Schönheit. Sie sollte nach den Wünschen des Königs das lockere Liebesleben des jungen Ehemanns in geordnete häusliche Bahnen lenken. Doch die Hoffnungen Friedrichs des Großen erwiesen sich als trügerisch. 1768 schrieb er an seine Schwester Philippine Charlotte, der Mutter der Prinzessin: “Der Gatte, jung und sittenlos, einem ausschweifenden Leben hingegeben, übte täglich Untreue an seiner Gemahlin; die Prinzessin, die in der Blüte ihrer Schönheit stand, sah sich gröblich beleidigt durch die geringe Rücksicht, die man ihren Reizen zeigte. Ihre Lebhaftigkeit und die gute Meinung, die sie von sich selber hatte, brachten sie dazu, sich für das Unrecht zu rächen, das man ihr antat. Bald ergab sie sich Ausschweifungen, die denen ihres Gatten kaum nachstanden; die Katastrophe brach aus und wurde bald publik.”

Im April 1769 kam es in Berlin zur offiziellen Ehescheidung des Thronfolgers von Prinzessin Elisabeth. Die junge Frau wurde als Staatsgefangene lebenslänglich in das Stettiner Schloss verbannt, nur wenige Begleiterinnen wurden ihr zugestanden. Erst allmählich sorgte Friedrich II. für die Verbesserung ihrer Daseinsbedingungen; nach seinem Tod erhielt sie mehr persönliche Freiheit. Der Mutter gegenüber schrieb sie einige reumütige Briefe, änderte aber ihre Ansichten über ihre Handlungsweisen auch später nicht.

Elisabeth starb 1840 im Alter von 94 Jahren. Aus ihrer Ehe mit dem nicht minder schuldigen Friedrich Wilhelm (II.) war eine Tochter, Friederike, hervorgegangen, die zunächst bei ihrer Großmutter väterlicherseits Luise Amalie, der Witwe August Wilhelms, verblieb. Später wurde sie von ihrer Stiefmutter Friederike Luise, der zweiten Gemahlin des Königs, erzogen. Eine Verlobung der jungen Prinzessin mit dem dänischen Kronprinzen zerbrach; sie heiratete 1791 Herzog Friedrich August von York, den Lieblingssohn Georgs III., und lebte überwiegend in England.

Rudolf G. Scharmann
 
 
 
© 2009 Haus Hohenzollern
 
English
Presse
Newsletter
Kontakt
Impressum
Suche
Shop
Friedrich Reclam (1734-1774), Elisabeth Prinzessin von Preußen, um 1765